Anleitung zum Sandbilder zeichnen

Sandbilder haben ihren Ursprung vermutlich bei den Navajo- und den Pueblo-Indianern. In Verbindung mit den Mythen der Indianerstämme wurden Sandbilder von geschulten Medizinmännern bei religiösen Zeremonien angefertigt.

Die Medizinmänner gestalteten dazu Unterlagen, die mit Klebstoff oder Farbe eingestrichen waren, mit Sand in unterschiedlichen Farben. Daneben finden sich Sandbilder auch häufig im tibetanischen Buddhismus. Hier werden detailreiche Mandalas mit farbigen Sanden gestaltet.

Als Symbol für die Vergänglichkeit des Seins werden die Sandmandalas anschließend in rituellen Handlungen wieder zerstört.

(mehr …)

Teilen:

Weiterlesen