Ausführlicher Ratgeber zum Zeichnen mit Buntstiften, 1. Teil

Ausführlicher Ratgeber zum Zeichnen mit Buntstiften, 1. Teil

Vermutlich jeder hat schon einmal mit Buntstiften gezeichnet. Das kann zwar mitunter schon eine ganze Weile her sein. Denn Buntstifte sind das klassische Werkzeug, mit dem Kinder bunte Bilder malen und zeichnen. Aber Buntstifte sind keineswegs nur etwas für Kinder. Ganz im Gegenteil sind sie auch für Erwachsene und für alle Zeichenanfänger bestens geeignet.

Anzeige

Ausführlicher Ratgeber zum Zeichnen mit Buntstiften, 1. Teil

Das liegt daran, dass mit Buntstiften wunderschöne Kunstwerke in den verschiedensten Techniken gestaltet werden können. Der Materialbedarf ist sehr überschaubar und von realistischen Motiven bis hin zu abstrakten Kritzeleien ist so ziemlich alles möglich.

Und damit alles klappt, wie geplant und gewünscht, geben wir einen ausführlichen Ratgeber zum Zeichnen mit Buntstiften an die Hand.

Dabei starten wir in diesem 1. Teil mit den benötigten Materialien:

Die Buntstifte

Der Hauptdarsteller beim Zeichnen mit Buntstiften sind natürlich die Buntstifte. Dabei ist die Auswahl riesig. Im Künstlerbedarf und in Schreibwarengeschäften sind Buntstifte verschiedenster Hersteller, in unterschiedlichen Preisklassen und in diversen Qualitäten erhältlich. Doch damit stellt sich die Frage, wodurch sich die Stifte voneinander unterscheiden.

Ob Buntstifte eine hochwertige, professionelle Qualität aufweisen oder eher in den einfachen Hobbybereich gehören, hängt in erster Linie von der Materialzusammensetzung ab. Buntstifte bestehen im Prinzip aus Farbpigmenten, Bindemitteln, Fetten und Wachsen.

Je nachdem, in welchen Anteilen die einzelnen Komponenten enthalten sind, ist die Leuchtkraft der Farben stärker oder schwächer ausgeprägt. Generell gilt, dass der Anteil der Farbpigmente möglichst hoch sein sollte. Denn dadurch strahlt auch die Zeichnung kräftiger und brillanter.

Daneben wirkt sich das Bindemittel darauf aus, wie sich die Buntstifte beim Zeichnen verhalten. Buntstifte mit wachsbasierten Minen sind weicher. Sie lassen sich gut vermalen und schön miteinander mischen.

Allerdings führen die leicht öligen Minen dazu, dass die Buntstifte schneller stumpf werden und beim Anspitzen gerne mal brechen.

Buntstifte mit einer härteren Mine lassen sich schwieriger mischen. Dafür eignen sie sich besser, um kleinere Details und feine Linien zu zeichnen. Der Zeichner kann aber problemlos unterschiedliche Buntstifte verschiedener Hersteller in einer Zeichnung kombinieren.

Besucher lesen auch gerade folgenden Beitrag:  Roboter Skizze

Ein weiteres Merkmal, durch das sich Buntstifte voneinander unterscheiden, ist die Form. So gibt es zum einen dünnere und dickere Stifte.

Zum anderen sind Buntstifte mit einer runden Ummantelung, einer dreieckigen Grundform und einer sechseckigen Hülle erhältlich. Hier muss der Zeichner einfach ausprobieren, welche Form ihm am besten in der Hand liegt.

Das Zeichenpapier

Neben einer kleinen Auswahl an Buntstiften in verschiedenen Farben braucht der Zeichner Papier, auf dem er zeichnen kann. Doch Papier ist nicht gleich Papier. Dabei ist der Zeichner gut beraten, wenn er sich ein hochwertiges Papier leistet.

Denn Papier in einer guten Qualität ist schön stabil und lässt die Farben intensiv leuchten. Außerdem kann der Zeichner besser saubere Linien ziehen, Details gestalten und die Farben vermalen.

Ob sich der Zeichner für ein Papier mit einer glatteren oder raueren Oberfläche entscheidet, bleibt am Ende eine Frage des eigenen Geschmacks. Als Grundregel gilt, dass eine Zeichnung umso gröber wirkt, je rauer die Papieroberfläche ist.

Möchte der Zeichner sehr feine und gleichmäßige Linien ziehen oder kleine Details ausarbeiten, sollte er deshalb lieber zu einem Papier mit einer glatten Oberfläche greifen.

Wie bei den Buntstiften ist es auch beim Papier so, dass der Zeichner am besten ausprobiert, mit welchem Zeichenpapier er die gewünschten Ergebnisse erzielt. Und es ist auch nicht ungewöhnlich, wenn es eine Weile dauert, bis der Zeichner seine Lieblingssorte gefunden hat.

Zumal gut sein kann, dass er je nach Motiv und Technik unterschiedliche Papiersorten verwendet.

Weiteres Zubehör

Im Prinzip reichen Buntstifte und Papier aus, um allerlei Zeichnungen anzufertigen. Allerdings kann es nicht schaden, wenn sich der Zeichner noch ein paar Hilfsmittel bereitlegt.

Zu diesen Hilfsmitteln gehört ein Spitzer. Schließlich werden Buntstifte irgendwann stumpft oder die Spitze bricht ab. Dann müssen sie frisch angespitzt werden. Außerdem sollte der Zeichner einen Radierer zur Hand haben.

Anders als Bleistiftlinien lassen sich Buntstiftlinien zwar nur bedingt wegradieren. Aber kleinere Korrekturen sind durchaus möglich. Den Radierer kann der Zeichner zudem auch einsetzen, um besondere Effekte auf Farbflächen zu erzeugen.

Besucher lesen auch gerade folgenden Beitrag:  Skizze Buch

Daneben erweisen sich Bleistifte als hilfreiche Werkzeuge. Sie sich bieten sich vor allem an, um das Motiv zu skizzieren und einzelne Elemente vorzuzeichnen. Sollte eine Linie nicht sitzen, kann sie der Zeichner rückstandslos wieder entfernen.

Mit Buntstiften kann der Zeichner nicht nur zeichnen. Stattdessen ist auch möglich, die Farben so miteinander zu vermalen, dass geschlossene Flächen oder Farbverläufe entstehen.

Arbeitet er mit wasserlöslichen Stiften, benötigt er dafür sauberes Wasser. Lösen sich die Farbpigmente durch Wasser nicht, kann der Zeichner ein Lösungsmittel einsetzen. In beiden Fällen braucht er neben der Flüssigkeit Pinsel.

Die Ausstattung ist damit komplett. Im nächsten Teil schauen wir uns an, welche Techniken der Zeichner beim Zeichnen mit Buntstiften anwenden kann.

Mehr Ratgeber, Tipps und Anleitungen:

Thema: Ausführlicher Ratgeber zum Zeichnen mit Buntstiften, 1. Teil

Redakteure
Twitter

Veröffentlicht von

Redakteure

Thorsten Laumann - technischer Zeichner, Marie Koschinski, - Grafikdesign, David Naue, -Mediengestalter und privater Comic-Zeichner, Ferya Gülcan, Künstler Koozal Galerie ,Redakteurin und Betreiberin dieser Webseite, schreiben hier Wissenswertes, Tipps und Anleitungen zum Thema Zeichnen, Malerei, Kunst und Print.

Kommentar verfassen

blank