Gesichtsausdrücke zeichnen – so geht’s

Gesichtsausdrücke zeichnen – so geht’s

Es gibt ein paar Gefühle, die bei allen Menschen weltweit auftreten. Diese Basis-Emotionen lassen sich auch im Gesicht ablesen. Psychologen und Experten ordnen die Gefühle dabei in fünf Gruppen ein, nämlich Freude, Trauer, Wut, Angst und Ekel. Natürlich gibt es innerhalb dieser Gefühlgruppen unzählige Facetten, verschiedenste Ausprägungen und auch gemischte Gefühle. Trotzdem gehen die Emotionen auf die fünf grundlegenden Gefühle zurück.

Beim Zeichnen kann der Zeichner selbstverständlich originalgetreue Gesichter gestalten und bis ins kleinste Detail ausarbeiten. Doch um das Gefühl zu vermitteln, das die gezeichnete Person gerade durchlebt, reichen schon wenige Striche aus. Und die Elemente, die für den jeweiligen Gesichtsausdruck entscheidend sind, bleiben immer gleich – egal ob es eine schnelle, einfache Skizze oder eine aufwändige Zeichnung ist.

Um diese grundlegenden Elemente kümmern wir uns im Folgenden. Dabei beschränken wir uns ganz bewusst aufs Wesentliche. Denn wenn der Zeichner einmal verinnerlicht hat, worauf es ankommt, kann er alle Gesichtsausdrücke zeichnen.

(mehr …)

Teilen:

Weiterlesen