Infos und Tipps zum Fixieren von Zeichnungen

Die Fixierung einer Zeichnung hat im Prinzip die gleiche Funktion wie ein Firnis auf einem gemalten Bild. So wird die Fixierung zum einen aufgetragen, um die aufgebrachten Farbpartikel zu festigen, so dass die Zeichnung nicht mehr versehentlich verwischt werden kann.

Zum anderen dient die Fixierung als eine Art Schutzschicht, die die Zeichnung dauerhaft vor Schmutz, Staub, dem Verblassen oder einem Vergilben schützt.

Aber welche Materialien eignen sich für das Fixieren und wie wird die Fixierung aufgebracht?

Hier die wichtigsten Infos und Tipps
zum Fixieren von Zeichnungen in der Übersicht:
 

Welche Eigenschaften hat ein Fixiermittel?

Die im Handel erhältlichen Universal-Fixiermittel bestehen im Wesentlichen aus Acrylharzen auf Alkoholbasis. Dabei handelt es sich bei diesen Fixiermitteln im Grunde genommen um Acrylharzfirnisse, bei denen aber das Terpentin durch Alkohol ersetzt wurde.

Der Alkohol sorgt dafür, dass die Zeitspanne zwischen dem Auftrag und der Oxidation recht kurz ist. Dies wiederum hat zur Folge, dass sich das Fixiermittel wie ein Film über die Zeichnung legt, ohne tief in das Papier einzuziehen oder die Zeichnung anzulösen.

Die gebrauchsfertig angebotenen Fixiermittel eignen sich für nahezu alle Zeichentechniken, also für Bleistift und Buntstift ebenso wie für beispielsweise Kohle und Pastellkreiden. Aufgetragen auf die Zeichnung bildet das Fixiermittel einen farblosen, widerstandsfähigen Film, der einen leichten, seidig glänzenden Schimmer hat und nicht vergilbt. Allerdings wirkt die Zeichnung durch das Fixiermittel dunkler, weshalb der Auftrag eher sparsam erfolgen sollte. 

Wie wird das Fixiermittel aufgetragen?

Die bequemste Lösung und zugleich die Variante, auf die auch die meisten Künstler zurückgreifen, sind die Fixiermittel, die gebrauchtfertig im Handel erhältlich sind. Diese Fixiermittel, auch Fixative genannt, werden in Spraydosen angeboten. Um eine Zeichnung zu fixieren, wird ein solches Fixiermittel gleichmäßig aufgesprüht. Ratsam dabei ist aber, aus etwas größerer Entfernung zu sprühen.

Dadurch verteilt sich der Sprühnebel nämlich als gleichmäßiger Film auf der Zeichnung. Ist der Abstand zu gering, könnten größere Tropfen auf die Zeichnung gelangen, die nach dem Trocknen dann als unschöne Flecken sichtbar bleiben. Zudem ist es besser, das Fixiermittel nicht als einen deckenden Film, sondern in mehreren dünnen Schichten aufzubringen.

Je gröber die Farbstoffe, je dicker die Farbaufträge und je glatter die verwendeten Papiere sind, desto mehr Fixiermittel ist notwendig, um eine feste Bindung an den Zeichengrund zu erzielen. Anstelle von fertig gefüllten Spraydosen eignen sich jedoch auch andere Werkzeuge, um das Fixiermittel auf die Zeichnung aufzusprühen. So kann das Fixiermittel beispielsweise mithilfe einer Airbrush-Pistole, einer herkömmlichen Sprühflasche für Blumen oder einem Parfümzerstäuber aufgetragen werden. Ein weiteres mögliches Werkzeug ist ein sogenannter Fixateur.

Dieser besteht aus einem Behälter, in den das Fixiermittel eingefüllt wird, und einer Fixativspritze. Die Sprühwirkung entsteht, indem der Künstler in die rohrförmige Spritze bläst. Anstatt das Fixiermittel aufzusprühen, kann eine Zeichnung auch fixiert werden, indem das Fixiermittel mit dem Pinsel aufgetragen oder die Zeichnung mit dem Fixiermittel übergossen wird.

In aller Regel wird ein Auftrag mit dem Pinsel oder durch Übergießen ein leichtes Verwischen oder Verlaufen der Zeichnung zur Folge haben. Wie stark die Zeichnung verwischt, hängt von der angewendeten Zeichentechnik ab. Bleistift- und Buntstiftzeichnungen verwischen nur leicht, bei Kohle- und Pastellkreidezeichnungen fällt das Verwischen intensiver aus. Das Verwischen oder Verlaufen kann jedoch ganz bewusst gestaltet werden, um der Zeichnung partiell harte, strenge Konturen zu nehmen oder um das Motiv im Ganzen unscharf wirken zu lassen.  

Welche alternativen Mittel
eignen sich zum Fixieren von Zeichnungen?

Rein technisch gesehen eignet sich grundsätzlich jede Flüssigkeit, die farblos ist und klebende Eigenschaften aufweist, als Fixiermittel. Allerdings kommt es ein wenig auf die Bestandteile an, denn je nach Zusammensetzung können sich unerwünschte Nebeneffekte ergeben.

Generell muss bei Fixiermitteln zwischen zwei Varianten unterschieden werden:

·         Nichtwässrige Fixiermittel.

In diese Gruppe gehören die handelsüblichen Universal-Fixiermittel, aber auch Firnis, Klarlack, Sprühkleber auf Alkoholbasis und Haarspray. Da diese Fixiermittel kein Wasser enthalten, führen sie nicht dazu, dass sich das Papier in feuchtem Zustand ausdehnt und nach dem Trocknen möglicherweise wellig bleibt. Da sie jedoch Lösungsmittel enthalten, sollte bei der Verwendung immer auf eine gute Belüftung geachtet werden.

·         Wässrige Fixiermittel.

Zu den wässrigen Fixiermitteln gehören unter anderem Acrylbinder, Leim und Gummi arabicum, aber auch traditionelle Fixiermittel wie abgestandenes Bier oder Milchkaffee. Der große Nachteil von wässrigen Fixiermitteln liegt darin, dass sie eine Ausdehnung des Papiers bewirken. Hinzu kommt, dass solche Fixiermittel durch das enthaltene Wasser eher dazu neigen, Tropfen zu bilden.

Diese wiederum nehmen die Farbpartikel unterschiedlich auf, was zu einem ungleichmäßigen und fleckigen Ergebnis führen kann. Die früher gebräuchlichen Fixiermittel wie abgestandenes Bier oder Milchkaffee hinterlassen eine klebrige Oberfläche, können ungewollte Verfärbungen hervorrufen und sind nicht gilbungsbeständig.

Generell ist handelsübliches Fixiermittel die empfehlenswerteste Wahl. Als Notlösung kann der Künstler aber auch auf Haarspray zurückgreifen. Haarspray besteht im Wesentlichen aus den gleichen Komponenten wie Fixiermittel und hat deshalb eine vergleichbare Wirkung. Allerdings enthält Haarspray Parfümöl für den angenehmen Geruch und Silikonöle, die für den Glanz der Haare und den UV-Schutz sorgen. Diese Öle könnten negative Folgen für die Zeichnung haben. Wird Haarspray verwendet, sollte außerdem darauf geachtet werden, dass dieses Ethanol als Lösemittel enthält und nicht Wasser.

Mehr Anleitungen, Ratgeber und Tipps:

 Zeichnen mit Bleistift
Anleitung zum Zeichnen von Augen
Anleitung zum Zeichnen – Hände
Anleitung zum Zeichnen mit Buntstiften
Anleitung Zeichnen einer Katze
Tipps zum Zeichnen von Landschaften

Thema: Infos und Tipps zum Fixieren von Zeichnungen

Teilen:

Kommentar verfassen