Mangas und Anime zeichnen

Mangas sind japanische Comics, die in den meisten Fällen Schwarz-Weiß sind und von hinten nach vorne gelesen werden. Um Comics in Buchform abzugrenzen, wird im Zusammenhang mit japanischen Zeichentrickfilmen von Anime gesprochen. Generell gilt für das Zeichnen von Anime und Mangas, dass Übung den Meister macht, denn auch wenn die Figuren teils recht einfach aussehen, steckt einiges an Talent und Erfahrung dahinter, bis die Figuren dann auch tatsächlich so aussehen.

Mangas und Anime zeichnen weiterlesen

Skizze Boot

Die Skizzen für ein Boot 

Boote zu skizzieren, kann sehr spannend werden. Für die schönste eigene Skizze braucht man aber sicher zuerst einmal ein schönes Motiv. Welches Boot gefällt einem? Zum Beispiel Paddelboote und Schlauchboote, erfreuen sich jeden Sommer großer Beliebtheit. Will man also einige davon auf eine Skizze bringen, braucht man sich nur an ein Gewässer in der Nähe zu gehen und wird sicher bald ein passendes Motiv für seine Zeichnungen und Skizzen finden. Ob es nun Fischerboote an der Küste oder die Segler im Hafen sind, so ist es doch relativ schwierig den genauen Unterschied zwischen einem Boot und einem Schiff zu definieren.

Aber im ordnungswütigen Deutschland hat sich doch eine mehr oder weniger gültige Messgrenze eingebürgert. Demnach ist ein Boot, was weniger als 500 BRT auf die Wage bringen würde.

Was größer bzw. schwerer ist, gilt dementsprechend als ein Schiff. Auf wessen Mist ist diese Regelung aber nun gewachsen? Verantwortlich dafür ist die Schiffsbegrüßungsanlage in der Elbemündung des Hamburger Hafens. Weil man nun keine Lust hatte für jeden Freizeitkapitän mit seiner Jolle, die übliche Nationalhymne zur Begrüßung zu spielen, hat man in den 50er Jahren so für etwas mehr Erholung für den Plattenspieler gesorgt. Binnenschiffe die die verschiedenen Flüsse Europas befahren, haben oft weniger als 500 BRT aber sie werden eben nicht als Boote bezeichnet. Also Regelwut hin oder her, einig ist man sich also im Grunde genommen immer noch nicht, was den nun gelten soll.

Ob nun mit Segel, mit Motorantrieb oder auch beidem, bei Yachten wird man sicher nicht von Booten sprechen. Auch wenn man das Wort Yacht früher mit „Lustboot“ übersetzte, so gilt heute doch eher die Definition, das es mindestens ein geschlossenes Deck hat, in dem man „aufrecht“ stehen kann.

Eine ganz andere Kategorie von Boot, sind da aber die Beiboote und Rettungsbote, die zu einer grundlegenden Ausstattung von Fähren, Yachten und anderen größeren Schiffen gehören. Auch mal auf das Gewässer mit einem Boot wagen? Nachrichten über Modelltypen und Leistungen, in der Website für Boote und Maritimes auf https://www.boat-engines.eu/

Einfache Bootsskizze zum Zeichnen in der Video-Anleitung:

Mehr Anleitungen, Vorlagen und Tipps:

3 Tipps für Zeichnungen mit Tiefenwirkung
Infos und Tipps zum Zeichnen mit Markern
Welchen Sinn hat eigentlich eine Skizze?
Übersicht: Materialien fürs Zeichnen von Mangas
Vorlagen abzeichnen wie die alten Meister
Die Geschichte der Zeichnung von den Anfängen bis zur Moderne

Skizze Löwe

Die Skizze Löwe 

Die berühmteste „Skizze“ von einem Löwen ist wohl die Sphynx von Gizeh, aber in der ägyptischen Mythologie gab es mit Sachmet und Dedun noch einige andere Gottheiten, die den Löwen in irgend einer Weise als Symbol oder Teil ihrer Selbst „vorführten“. Wie fast allen Großkatzen wird aber auch dem Löwen gelegentlich nachgesagt, er könne zu einem „Menschenfresser“ werden.

Im Gegensatz zu den Tigern, für die Menschen bloß die einfachere Beute sind, haben die Wissenschaftler für solches Verhalten bei den Löwen noch keine eindeutige Begründung gefunden. Was jedoch erwiesen ist, das in Afrika mehr Menschen durch den Angriff eines „niedlichen“ Nilpferdes sterben, als durch den Angriff eines Löwen.

Zeichnungen aus der Filmwelt

Die zwei Löwen, die auf Ihre ganz eigene Weise zum Mythos der menschenfressenden Bestien beigetragen haben, sind zumindest hierzulande aus dem Film: „Der Geist und die Dunkelheit“ bekannt. Was jedoch im Film optisch an den Tieren aufgepeppt wurde, ist die Mähne. Die eigentlichen Jäger vom Tsavo-Fluss waren zwar männliche Löwen, allerdings hatten diese keine Mähne. Das sich die Filmwelt aber nicht mit diesen „Skizzen und Zeichnungen“ von einem männlichen Löwen zufrieden geben wollte, leuchtet fast schon ein.

Wer jedoch ohne Kenntnisse der „Vorgeschichte“ diesen Film sieht, wird wohl nur selten wirklich Glauben, dass diese Tiere wirklich existiert haben. Insgesamt, werden diesen beiden Löwen aber unterschiedlich viele Opfer zugeschrieben. Die Palette reicht da von 14 bis 135 Menschen.

Der Löwe, der sich auch in unseren Breitengraden als der König der Tiere im Bewusstsein der Menschen eingenistet hat, ist zwar im eigentlichen Sinne keine aussterbende Art. Jedoch haben auch diese Großkatzen erhebliche Probleme, genügend Lebensraum für sich zu finden. Was sie jedoch von den Tigern erheblich unterscheidet, ist die Tatsache, dass sich Löwen immer auch einem Rudel anschließen um zu überleben.

Vor allem männliche Löwen haben kaum eine Chance zu überleben, wenn sie von einem Konkurrenten aus ihrem Rudel verjagt werden. Obwohl Löwen an die 20 Jahre alt werden können, so trifft das in der freien Wildbahn nur auf die Weibchen zu. Die meisten Männchen werden entweder beim Rudelkampf getötet oder aus dem Rudel verjagt. Beschreibung und Lexikon, der Löwe in der Natur und Wildnis, sowie andere raubtierarten.

Video:

Mehr Anleitungen, Vorlagen und Tipps:

Zeichnen und Malen auf Glas und Porzellan
Grundwissen zu Acrylfarben – Ölfarben und Aquarellfarben
Grundwissen zum Zeichnen mit Kohle und Tusche
Gestaltungselemente einer Zeichnung
Anleitung – Zeichnung oder Skizze auf Leinwand übertragen
Einige der bedeutendsten Plattencover-Künstler

Anleitung zum Zeichnen – Hände

Hände zu zeichnen wird in vielen Fällen als recht schwierig empfunden, was vermutlich daran liegt, dass Hände zu den Körperteilen gehören, die einen Menschen charakterisieren und die man ständig sieht. Dadurch fallen Fehler und Unstimmigkeiten in einer Zeichnung nämlich sehr schnell auf, häufig ist es aber nicht sofort ersichtlich, wo der eigentliche Fehler liegt.

Anleitung zum Zeichnen – Hände weiterlesen

Zeichnen mit Bleistift

Zu den wichtigsten Utensilien bei Skizzen und Zeichnungen gehört der Bleistift. Dieser bietet gerade Anfängern auch einige Vorteile, denn die Handhabung ist recht einfach, weniger gelungene Linien können mithilfe des Radiergummis wieder entfernt werden und auch die Anschaffungskosten fallen kaum ins Gewicht.

Allerdings erfordert auch das Zeichnen mit Bleistift etwas Übung.

Zeichnen mit Bleistift weiterlesen

Tipps und Tricks zum Zeichnen von Köpfen

Skizzen, Zeichnungen und Gemälde begleiten den Menschen schon seit vielen tausend Jahren. Auch wenn sich die Stile und die Mittel dabei immer wieder verändert haben und wir heute nicht mehr wie beispielsweise unsere Uhrahnen farbige Erde verwenden, um Höhlenwände damit zu verzieren, so sind einige grundlegende Dinge doch gleich geblieben.

So gilt nach wie vor die Grundregel, dass es beim Zeichnen, beim Malen und in der Kunst im Allgemeinen letztlich kein Richtig oder Falsch gibt.

Natürlich sollten die Proportionen stimmen oder Lichter und Schatten richtig gesetzt werden, grundsätzlich bleibt es jedoch dem Künstler und seinem Stil überlassen, wie er seine Skizzen und Zeichnungen gestaltet.

Tipps und Tricks zum Zeichnen von Köpfen weiterlesen

Skizzen erstellen

Skizzen ertsellen 

Um eine Skizze zu erstellen, braucht man sicher kein zeichnerisches Genie zu sein. Denn in den Skizzen geht es vor allem um die schematische Darstellung. Was man dabei darstellen möchte spielt eigentlich keine so große Rolle. Gut! Will man ein menschliches Gesicht skizzieren, dann braucht man sicher etwas Talent und Übung dazu, allerdings ist das sicher nicht der Fall wenn man zum Beispiel eine „Kommunikationsstruktur“ schematisch darstellen möchte. 

Wann kann man aber im Alltag eine nützliche Skizze erstellen? Also was ist mit einem Umzug? Ist man gerade Umgezogen oder plant einen Umzug in einen Umzug in eine bestimmte Wohnung, dann wird man sich sicher einmal grob aufzeichnen, wo man sich welche Möbel gut vorstellen kann.

Um sich den Alltag zu erleichtern gibt es aber noch viele Gelegenheiten mehr, für die man sich eine Skizze erstellen kann. Wenn es um den Beruf oder den „dienstlichen“ Einsatz geht, dann gibt es zwar mehr gründe um eine Skizze zu erstellen, allerdings wird hier auch viel häufiger mit Computersystemen gearbeitet. Die einfachen Skizzen mit denen man seine Wohnungseinrichtung planen kann, werden aber auch immer häufiger von Computer-Programmen abgelöst. Da braucht man doch nur mal an die fleißigen Küchenverkäufer zu denken. Mit einem kleinen Lap-Top bewaffnet kommen die Damen und Herren der Hersteller in das Haus, messen die Küche aus und lassen innerhalb weniger Minuten die neue Küche als Zeichnung, auf dem Bildschirm entstehen.  

Video-Anleitung für das Freihandzeichnen, von Skizzen und Zeichnungen mit Linien:

Das lässt sich natürlich auch mit jedem anderen Raum in einem Haus oder einer Wohnung machen. Ganz gleich wofür man eine Skizze erstellen möchte, man braucht dafür auch eine gewisse Form des „bildlichen“ Vorstellungsvermögens. In einem Computerprogramm, wird einem diese „Last“ zwar etwas abgenommen, aber trotzdem werden die Möbel, wenn sie erst einmal stehen, sicher oft anders wirken als auf einem Bildschirm.

 

Mehr Anleitungen, Vorlagen und Tipps:

3 Tipps für Zeichnungen mit Tiefenwirkung
Infos und Tipps zum Zeichnen mit Markern
Welchen Sinn hat eigentlich eine Skizze?
Übersicht: Materialien fürs Zeichnen von Mangas
Vorlagen abzeichnen wie die alten Meister
Die Geschichte der Zeichnung von den Anfängen bis zur Moderne

Fantasy Skizzen

Die Fantasy Skizzen 

Eine Skizze kann der Anfang vieler verschiedener Kunstwerke sein. Ein besonderer Bereich sind da die Fantasy – Geschichten. Aber was ist Fantasy eigentlich? Besonders bei Jugendlichen ist diese „Kunst“ sehr beliebt. Hier treffen Mythen und Sagen aus der Vergangenheit und der Zukunft auf einen ganz eigenen Bereich der Darstellung und der Geschichten. Ob nun als Skizzen, Bilder, Filme oder Skulpturen, im Fantasy – Bereich entsteht eine ganz eigene Welt mit ihren eigenen Gesetzen.

Hier mal ein tolles Video-Beispiel einer Fantasy-Zeichnung:

Was zeichnet aber so eine Fantasy – Welt aus? Zuerst einmal hat man es in einer Fantasy-Geschichte immer mit einer fiktiven Welt zu tun. Dabei hat man es dann mit komplexen gesellschaftlichen Strukturen, Religionen und den ungewöhnlichsten Spezies zu tun. Hexen, Zauberer, Götter und Dämonen sind auf eine ganz eigene Weise, ein fester Bestandteil dieser Kunstrichtung.

Zeichnungen werden feudalistisch dargestellt

Damit die Helden und Antihelden in Zeichnungen auch wirklich gut wirken, werden die meisten Gesellschaften auch feudalistisch dargestellt. Die besten Beispiele dafür sind wohl Geschichten wie „Der Herr der Ringe“ oder „Dune“. Aber auch eine Gegenseitige magische Welt mit Ministern, Kanzlern und Senatoren lässt sich in der einen oder anderen Geschichte blicken.

Das aktuellste Beispiel ist da wohl die Welt von Harry Potter. Besonders wenn es um Geschichten mit Fantasy-Hintergrund geht, so wird man dabei sicher nicht an Mittelalter, Barock, Renaissance oder auch mal der Steinzeit vorbeikommen. In diesen so eigenartigen Welten, lassen sich eben die schönsten Geschichten aufbauen.

Um diesen Geschichten, Bildern und Spielen etwas mehr Leben einzuhauchen, werden sie im Stil historischer Romane erzählt und entführen die Fans so in ihre eigene Welt. Ein weiteres „typisches“ Merkmal von Fantasy-Geschichten, ist auch der Umgang mit dem Begriff der Rasse. Hier werden nicht die einzelnen „Völker“ in Rassen unterschieden, sondern eher die verschiedenen Arten der Spezies. Woran man aber auch bei diesem Genre denken muss, ist die Tatsache, dass es auch hier „Überschneidungen“ zu anderen „Erzählformen“ geben kann. Horrorfantasy-Geschichten können dabei auch nur ein Beispiel sein und man bekommt sie für ein paar Euro an fast jedem Kiosk. Bilder und Zeichnungen, von Abenteuer, Comics und Fantasy.

Mehr Anleitungen, Tipps und Vorlagen:

Grundlegende Tipps zum figürlichen Zeichnen
Grundwissen zur Buntstiftzeichnung
Profi-Grafik-Tablets als Alternative zu Papier?
Wie werden Stifte eigentlich richtig gespitzt? 3
Tipps für Zeichnungen mit Tiefenwirkung

Infos und Tipps zum Zeichnen mit Markern

Skizze Engel

Der Engel als Skizze

Die Fabelwesen der Engel, werden immer wieder und gerne in einer Skizze, einem Bild oder auch als Statue dargestellt. Auch wenn die Darstellungsformen sehr unterschiedlich sind und sich der jeweils aktuellen „Kunst“ anpassen, so wird doch ein gewisser Stereotyp eingehalten. In der Regel geht man davon aus, dass diese Wesen größer und stärker sind als die Menschen, was sie eben ihrer „göttlichen“ Herkunft verdanken. Während bei weitem nicht jeder Engel mit einem Heiligenschein in Skizzen dargestellt wird, so ist es doch zumindest in den „christlichen“ Kulturen nahezu undenkbar einen Engel ohne Flügel darzustellen.

In ihrer traditionellen Bedeutung sind Engel eben die Boten des Himmels und nach der Vorstellung der Vergangenheit, mussten die ja irgendwie da hinkommen. Im christlichen Verständnis, werden die Engel zwar verehrt, jedoch dürfen sie eben nicht angebetet werden.

Die Zeichnungen der Religionen 

Denn das steht nur Gott allein zu. Obwohl man in unseren Breitengraden, den Engel immer mit der Bibel verbindet, so sind Engel auch in anderen Religionen bekannt. Der Islam zum Beispiel kennt auch seine Engel, deren Namen sich auch in der einen oder anderen jüdischen und christlichen Legende über Engel wiederfinden. Ein gutes Beispiel dafür ist wohl der Erzengel Gabriel. Während er nach jüdischem und christlichem Glauben der jenige war, der Adam und Eva aus dem Paradies vertrieb, so wird er im Islam als der Bote Gottes verstanden, der die Offenbarung bzw. den Koran zum Propheten Mohammed brachte.

Hier ein Beispiel:

Der größte Unterschied hier ist jedoch, dass man im Islam eben nicht von bildlichen Zeichnungen der Engel ausgeht und sie nicht zu „niedlichen Rauschgoldengeln“ macht, wie es bis heute in den christlich geprägten Regionen der Welt üblich ist. Jede Religionsgemeinschaft hat auf ihre ganz eigene Weise, Figuren, die man im weitesten Sinne mit der „Funktion“ eines Engels ausstattet.

Der Begriff an sich, wird jedoch hauptsächlich in den großen monotheistischen Religionen verwendet und hat auch nur hier einen derartig hohen Stellenwert. Galerien von Fotos und Skulpturen, der Engel.

Mehr Anleitungen, Tipps und Vorlagen:

Tipps zur Schnellskizze und zum mobilen Layout
Infos und Tipps zum Fixieren von Zeichnungen
Von der Idee bis zum Bild
Basiswissen – die Geschichte der Zeichnung
Anleitung – Zeichnen vom Haus vom Nikolaus
Die Bedeutung der Perspektive im Laufe der Zeit

Skizze Programme

Programme die auf einem Computer verwendet werden, können ebenfalls skizziert werden. So eine Skizze ist dann nicht dafür gedacht, wie man das Programm zusammensetzt, sondern wie man es benutzt. Leider sind solche grafischen Skizzen von Programmen relativ selten. Viel häufiger wird man da auf schriftliche Beschreibungen stoßen, die dazu auch noch relativ schwer zu verstehen sind.

Das gilt vor allem dann wenn man noch nie mit einem „ähnlichen“ Programm zu tun hatte oder schlimmer noch ein „Computerneuling“ ist. Was jedoch helfen kann, sind die so genannten Screenshots. Diese digitalen Darstellungen sind quasi Zeichnungen von Programmoberflächen, die dem Anwender deutlich Zeigen, was man tun sollte um eine Aktion mit einem Programm durchzuführen.

Erstaunlicher Weise habe ich im Internet relativ wenige Beschreibungen dafür gefunden, wie man so einen Screenshot erstellt. Dabei ist es eigentlich ganz einfach. Ausgehend von einem Windows System braucht man nur folgende Schritte durchzuführen:

1) Jedes Windowsprogramm hat ein „Paint-Programm“. Diese Programme öffnet man und verkleinert es, damit man wieder zu der Oberfläche kommt, die man als Screenshot erstellen möchte.

2) Jede Tastatur hat auch eine Taste auf der „Druck“ oder „Print“ steht. Normalerweise ist sie direkt nach der F12 Taste angeordnet. Da drückt man einfach drauf, während man das Bild vor der Nase hat, das zum Screenshot werden soll. Dann geht man zurück zu Paint.

3) Wieder zurück im Paint-Programm geht man einfach auf „Bearbeiten“ und klickt dann auf „Einfügen“

4) Zum Schluss muss das Bild noch abgespeichert werden. Dabei sind meistens die gängigen Formate von JPEG, GIF und Co. verfügbar. Diese Screenshots sind also Zeichnungen die man ganz einfach und ohne viel Aufwand erstellen kann um jemandem bildlich darzustellen, wie Programme installiert werden müssen oder einfach ein Tutorial für die Bedienung zu erstellen.

Mehr Anleitungen, Vorlagen und Tipps:

3 Tipps für Zeichnungen mit Tiefenwirkung
Infos und Tipps zum Zeichnen mit Markern
Welchen Sinn hat eigentlich eine Skizze?
Übersicht: Materialien fürs Zeichnen von Mangas
Vorlagen abzeichnen wie die alten Meister
Die Geschichte der Zeichnung von den Anfängen bis zur Moderne